SV-OG Großauheim

Hundeschule und Hundeverein in Hanau

 

Für Rassehunde bestehen bei der Zucht strenge Vorschriften, wenn sie in das Zuchtbuch für Deutsche Schäferhunde eingetragen werden sollen und eine Ahnentafel ausgestellt wird. Die SV-OG Großauheim, Hundeschule und Hundeverein in Hanau, legt viel Wert darauf, dass ihre Trainer, Übungsleiter und Funktionsträger gut ausgebildet sind. So haben Anne-Mette Wrangel-Schäffer und Joachim Strohbach die Ausbildung zu Zuchtwarten im SV absolviert und erfolgreich bestanden.SV Zuchtwartelizenz


Die Zuchtwarte-Ausbildung beinhaltete neben psychologischen, rechtlichen und strukturellen Grundlagen vor allem auch den kynologischen Bereich zum Wesen des Hundes, Zucht und Aufzucht, Ernährung und Gesundheit und Anatomie des Hundes. Im fachlichen Teil lagen die Schwerpunkte bei den Rechten, Pflichten und Aufgaben eines Zuchtwarts sowie Erbkrankheiten und ihre Bekämpfung, Zuchtschauen und Körungen und die Abstammung und Identitäten von Hunden.


Der SV-zertifizierte Großauheimer Hundeverein bietet vielfältige Kurse, Übungsstunden und Training für alle Hunderassen und Mix auf seinem Vereinsgelände, Josef-Bautz-Straße 1 A, Hanau-Großauheim, an. Anne-Mette Wrangel-Schäffer gehört dem Vorstand als Zuchtwartin und Joachim Strohbach als Stellvertretender Vorsitzender an, die nun auch die SV-Zuchtwarte-Lizenz besitzen, und damit einen Nachweis der weiteren Qualifikation erbracht haben.

 

 

Aktuelles

1. Großauheimer Rally Obedience Turnier sehr erfolgreich am 2. Juni 2019

 

Zum 1. Großauheimer Rally Obedience Turnier hatte die SV-OG Großauheim, Hundeschule und Hundeverein in Hanau, am letzten Sonntag eingeladen, zu dem 50 Hundeführer mit ihren Hunden gemeldet hatten und auch mehrere 100km zur Josef-Bautz-Str. 1 A in Hanau-Großauheim anreisten. Die 4 Teilnehmer des Großauheimer Hundevereins konnten dabei gut abschneiden.

 

Bei der relativ jungen Hundesportart Rally Obedience (RO) durchläuft der Hundeführer mit seinem Hund vorgegebene Stationen mit den unterschiedlichsten Aufgaben und je nach Leistungsklasse steigenden Schwierigkeitsgraden. An jeder Station finden sie ein Schild, auf dem angegeben ist, was dort zu tun ist und in welche Richtung es anschließend weitergeht. Bei dieser Hundesportart kommunizieren Mensch und Hund ständig miteinander, der Hund darf motiviert und belohnt werden, und es steht der Spaß im Vordergrund.

Für den Parcours sind maximal 100 Punkte möglich. Wertungsrichterin Petra Lauer und Wertungsrichteranwärterin Natalie Pace-O’Shea haben den Durchlauf jedes Teams von 9:30 bis 16:30 Uhr beobachtet, sehr fair gerichtet, Fehler dann von der Maximalpunktzahl abgezogen und mit den Hundeführern besprochen. Insgesamt wurde in 5 Leistungsklassen gestartet. Die Hundesportler können aufgrund der erreichten Punktzahl die Qualifikation in die nächsthöhere Leistungsklasse erreichen.

 

Die für Rally Obedience verantwortliche Sportbeauftragte des Großauheimer Hundevereins, Mona Schutz, war mit der Veranstaltung und den

Weiterlesen ...

Werbung